Führerschein Klasse B

 Führerschein Klasse BE

 Führerschein Klasse AM

Führerschein Klasse A1

Führerschein Klasse A

 Führerschein Klasse C1

Führerschein Klasse C1E

Führerschein Klasse C

 Führerschein Klasse CE

 Führerschein Klasse D1

 Führerschein Klasse D1E

Führerschein Klasse D

Führerschein Klasse DE

 Führerschein Klasse T

Aktuelles

 BERUFSKRAFTFAHARER - WEITERBILDUNG 2019 / 2020 - TERMINE 

MODUL 1 -- Sa., 07.12.2019

TEILNEHMERPLÄTZE VERFÜGBAR

--------------------------------------

MODUL 2 -- Sa., 21.12.2019

TEILNEHMERPLÄTZE VERFÜGBAR

--------------------------------------

MODUL 3 -- Sa., 11.01.2020

TEILNEHMERPLÄTZE VERFÜGBAR

--------------------------------------

MODUL 4 -- Sa., 25.01.2020

TEILNEHMERPLÄTZE VERFÜGBAR

--------------------------------------

MODUL 5 -- Sa., 15.02.2020

TEILNEHMERPLÄTZE VERFÜGBAR

 

----------------------------

 Berufskraftfahrerausbildung

Der nächste LKW- und Nutzfahrzeugausbildungskurs für die Klassen

LKW (C/CE),

Bus (D/DE) &

Traktor (T/L)

beginnt am Montag, 23.09.2019 um 18:00 Uhr. 

----------------------------

 

 Ausbildung von Fahrern für Flurförderzeuge (Staplerschein) 

Der Ausbildungskurs für die Fahrer von Flurförderzeugen (Gabelstapler) findet am

 

- Freitag, 29.11.2019 (Teil I)

sowie

- Samstag, 30.11.2019 (Teil II)

 statt.

 

 

 Ausbildung für Bediener von Hubarbeitsbühnen 

Der Ausbildungskurs für die Bediener von Hubarbeitsbühnen (Gelenk- und Scherenbühnen) findet am

- Freitag, 25.10.2019 (Teil I)

sowie

- Samstag, 26.10.2019 (Teil II)

statt.

----------------------------

 

Info:

Sollte Ihr Festnetzanruf unbeantwortet bleiben, erreichen Sie uns stets unter unseren Mobiltelefonnummern

- 0151 / 54 72 4886

oder 

- 0173 / 35 94 458

Alternativ können Sie uns Ihre Anfrage per Email an info@fahrschule-heinlein.de senden.

 

 

Internetseite durchsuchen

Firmengeschichte der Fahrschule Helmut Heinlein

Helmut Heinlein eröffnete am 02.01.1975 seine eigene Fahrschule. Nachdem er zuvor zwei Jahre in einem anderen Betrieb tätig war, machte er sich im Alter von 29 Jahren selbständig. In einem kleinen Gebäude an der Promenade, in dem der Unterrichtsraum mit alten Kinositzen ausgestattet war, war er anfangs zunächst alleine tätig.

Das Fahrschulfahrzeug war damals ein edles Auto; heute ist es ein Klassiker: die ersten fünf Fahrschüler kutschierten mit einem Fiat 134 durch Ansbach, in dem es damals noch ein paar weniger Ampeln gab.

Durch viel Fleiß und Engagement entwickelte sich die Fahrschule zu einem stattlichen Unternehmen mit mehreren Angestellten. Beliebte Autos folgten, darunter ein BMW 1502 und BMW 1602. Auch ein eigener Fahrschul-LKW stand bereit, Helmut Heinlein brachte seinen Schülern damit bei, was ihm selbst sehr viel Spaß machte. LKW und Bus fahren gehörte immer zu seinen Hobbies. Dass er wusste, wovon er sprach, weil er selbst nebenbei als LKW-Fahrer gearbeitet hatte, brachte ihm auch viel geschäftlichen Erfolg ein.

Fahrschule Heinlein1978 musste die Fahrschule umziehen, denn das kleine Gebäude an der Promenade sollte abgerissen werden. Neuer Stammsitz wurde die Schalkhäuser Straße. Fahrschule HeinleinMit passendem Nebengebäude und vier Garagen eignete sich das Gebäude perfekt, um die sich permanent vermehrenden Fahrzeuge und die Lehrräume zu beherbergen. Sogar der LKW bekam seinen eigenen Stammplatz in der Einfahrt, der auch heute noch wie dafür geschaffen wirkt.

1982 stieg Lydia Heinlein in den Fahrschulbetrieb mit ein. Zusammen mit den Angestellten wurde das Unternehmen zu einem Familienbetrieb: Der Opa regierte im Büro, die Oma führte den Haushalt und versorgte die drei Kinder, Helmut und Lydia Heinlein kümmerten sich mit ihren Angestellten um die Fahrschüler. Das Erfolgsmodell wurde erweitert: Am 15.01.1994 eröffnete Helmut Heinlein in Herrieden am Marktplatz eine Zweigstelle. Viele Schüler in den Autos, viele im LKW und noch mehr auf den diversen Zweirädern sind von Helmut Heinlein zum Führerschein geführt worden. Sein Erfolgskonzept war, dass er sein Hobby zum Beruf gemacht hatte.

Im Januar 2004 erkrankte Helmut Heinlein schwer. Seine letzten Fahrstunden schulte er im Bus – seiner alten Leidenschaft. Helmut Heinlein verstarb am 28.06.2004. Seit 2004 führt Lydia Heinlein die Fahrschule erfolgreich weiter. Im Jahr 2010 kam Sohn Thilo Heinlein als weiterer Fahrlehrer zur Unterstützung in den Familienbetrieb.

 

Fahrschule Heinlein auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk